Digitale Welt

Einfach erklärt

Der Weg in die digitale Welt ist für so manchen recht schwierig. Häufig fehlt es an Zeit, Kenntnis und Affinität sich diesem komplexen Thema zu widmen. Wir möchten ihnen an Hand von drei Beispielen zeigen, wie umfangreich die digitale Welt mittlerweile geworden ist und wie wir Ihnen perfekte Unterstützung leisten können. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Notwendigkeiten es für diese drei Beispiele gibt und wo wir mit unserem Service ansetzen.

Webseiten

In allen Bereichen des täglichen Lebens hat die Bedeutung von Webseiten zugenommen. Sie sind oftmals der erste Berührungspunkt mit einem Unternehmen und bieten vor allem Informationen über Produkte und Serviceleistungen vor Kaufentscheidungen. Wir geben Ihnen sechs gute Gründe für eine aktive Online-Präsenz

Darstellung des Unternehmens

Neben der Information für potenzielle Kunden dient die Firmenwebseite auch der Präsentation des Unternehmens. Vielleicht wird das Team gezeigt, vielleicht Beispiele erfolgreicher Produktionen. Wird eine solche Seite nicht gut gepflegt, ist sie unübersichtlich oder nicht mehr aktuell, kann sie schnell unprofessionell wirken. Das wiederum kann weitreichende Folgen für das Unternehmen haben. Findet ein Nutzer beim Besuch der Webseite nicht die Informationen, die er sucht, führt das eventuell dazu, dass er Ihrem Unternehmen die Kompetenz abspricht, seinen Wunsch zu erfüllen. Der Kunde wird keinen Kontakt aufnehmen, sondern sich einem Mitbewerber zuwenden. Eine gute und gepflegte Webseite kann das verhindern und einen Vertrauensvorschuss liefern. Wichtig ist dabei, dass Unternehmen die Inhalte und Funktionen Ihres Internetauftritts regelmäßig überprüfen und anpassen.

Produkte und Serviceleistungen

Eine Webseite bietet Platz für umfassende Informationen zum Unternehmen, zu Produkten und Serviceleistungen, zu Kampagnen und speziellen Angeboten die tagesaktuell online gestellt werden können. Kataloge, Broschüren und Flyer sind schnell veraltet. Die Online-Welt ist hier der Offline-Welt in weitem Maß voraus. Mit Google-Analytics wird das Nutzerverhalten Ihrer Webseite aufgezeichnet und ausgewertet. Sie erfahren, um nur einige Beispiele zu nennen, wie viele Zugriffe es täglich, wöchentlich oder monatlich gegeben hat; wie lange die Verweildauer der Nutzer insgesamt oder auf einzelnen Seiten ist; auf welcher Seite der Nutzer begonnen und auf welcher Seite der Nutzer Ihre Webseite verlassen hat und welche Seiten besonders häufig und welche weniger häufig besucht wurden. Und viele weitere Details, deren Erkenntnisse zur Optimierung der Webseiten genützt werden können.

Suchmaschinen

Unternehmen, deren Webseiten bei Google und anderen Suchmaschinen gut positioniert angezeigt werden, haben deutlich bessere Chancen, Kunden zu erreichen und zu gewinnen. Bedenken Sie immer, dass Ihre Webseite für viele potenzielle Kunden den ersten Eindruck zu Ihrem Unternehmen vermittelt. Wer möchte hier schon „alt“ aussehen? Wer mit seinem Unternehmen offline bleibt, der ist für potenzielle Kunden unsichtbar und geht früher oder später den Weg in die Bedeutungslosigkeit. Wird ein Unternehmen nur von seiner Laufkundschaft frequentiert und über Mund-zu-Mund-Propaganda bekannt, geht dem Unternehmen ein Großteil potenzieller Kunden verloren. Unternehmen dürfen die Notwendigkeit und Bedeutung Ihres Internetauftritts also nicht unterschätzen.

Erreichbarkeit

Der klassische Einzelhandel z.B. hat eine Öffnungszeit von ca. 50 Stunden in der Woche. Der Onlinehandel hingegen hat 168 von 168 Wochenstunden geöffnet. Das bedeutet, dass der Einzelhändler dem Onlinehändler gegenüber eine fehlende Erreichbarkeit von über 70% hat. Wer hier als Unternehmer keine oder eine alte und nicht aktuelle Webseite hat, verliert jeden Tag Kunden, Umsatz und Marktanteile. Die Webseite lässt sich als zusätzlicher Absatzkanal nutzen. Zeigen Sie Ihren Kunden Ihre aktuellen Produkte im Detail und deren Verfügbarkeit. So kann sich Ihr Kunde auch nach Geschäftsschluss zu einer beliebigen Zeit, mit Ihren Angeboten beschäftigen. Fügen Sie passend zu Ihren Produkten einen Link zu Ihrem Kontaktformular ein, in dem Ihr Kunde eine Produktreservierung vornehmen oder einen Termin mit Ihnen vereinbaren kann. Damit schließen Sie die Lücke der Öffnungszeiten im Vergleich zu den Online-Anbietern.

Inhalte

Webseiten leben von guten, spannenden und aktuellen Inhalten. In Unternehmen bleibt nichts lange so, wie es ist. Ob neue Angebote, neue Produkte und Serviceleistungen, geänderte Ansprechpartner oder verlängerte Öffnungszeiten: Über die firmeneigenen Webseite kann man Kunden über solche Neuerungen informieren. Die zeitnahe und regelmäßige Aktualisierung lockt Ihre Besucher immer wieder auf Ihre Webseite und sichert obendrein Ihre Investition in die digitalen Medien

Kosten

Natürlich kostet eine aktuelle und gepflegte Webseite Geld. Es kostet ein Unternehmen am Ende des Tages aber Umsätze, Marktanteile und unter Umständen die Existenz, nicht in der Onlinewelt präsent zu sein.

Soziale Netzwerke

Die sozialen Netzwerke sind die konsequente Erweiterung der Webseite. Wer hier nicht dabei ist, sieht nicht, was die Kunden über das eigene Unternehmen schreiben und denken. Wer glaubt, dass das nicht notwendig sei, irrt gewaltig. Gut 80% der Internet-Nutzer sind regelmäßig auf mehreren Plattformen unterwegs. Neun gute Gründe für „Social-Media-Marketing“.

Aktualität und Kosten

Die Kamera vom Smartphone einschalten, Foto erstellen und bei Facebook und Co. veröffentlichen - so schnell kann heute Werbung sein. Jedoch bedarf es schon ein wenig mehr an Kenntnissen. Vergleichen Sie aber den zeitlichen Aufwand und die Kosten, die mit der Konzipierung einer analogen Werbekampagne z.B. in den Printmedien entstehen, handelt es sich doch um gänzlich andere Größenordnungen. Dabei bleiben die Effekte von „Social-Media-Marketing“ länger im Hinterkopf. Kurz gesagt: „Kleine Ursache, große Wirkung!“.

Außenwirkung

Eine aktuelle und gepflegte Webseite und regelmäßige Veröffentlichungen auf den unterschiedlichen Plattformen der sozialen Netzwerke lassen Ihr Unternehmen nach außen modern und attraktiv erscheinen. Außerdem zeigt es Ihren bestehenden und potenziellen Kunden, dass Sie mit Ihrem Unternehmen auf dem Laufenden sind.

Like & Share

Interessante Inhalte verbreiten sich über die Kanäle der sozialen Netzwerke schnell wie ein Schneeballsystem. Ihre bestehenden Interessenten werden dabei zu den entscheidenden Multiplikatoren. So können Sie über „Like & Share“ Menschen erreichen, die von Ihrem Unternehmen bisher keine Kenntnis hatten.

Interaktion

Die Kanäle der sozialen Netzwerke bieten ihren Nutzern die Möglichkeit, aktiv mit Ihnen Verbindung aufzunehmen. Sie erhalten direkte Reaktionen auf Ihre Veröffentlichungen und wissen, was in der Welt über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen gesprochen wird. So sind Sie Ihren Kunden ganz nahe, und das bleibt Ihren Kunden in Erinnerung.

Anregungen und Kritik

Nutzen Sie die Gelegenheit von Anregungen und Kritiken als Grundlage für Veränderungen. Kommunizieren Sie, wie und warum Sie etwas verändert haben. Ihre Kunden werden es mit „Like & Share“ honorieren. Reagieren Sie nicht angemessen, wird Ihre Ignoranz auf der großen Bühne der sozialen Plattformen öffentlich zur Schau gestellt.

Zielgruppe und Kanäle

Je nach Zielgruppe/n und Inhalt können Sie einen oder mehrere Kanäle der sozialen Netzwerke einsetzen. Sie können die Zielgruppen direkt ansprechen und vermeiden damit Streuverluste. Nutzen Sie die Vielzahl der verfügbaren Kanäle. Je breiter Sie aufgestellt sind, desto größer wird die Wahrnehmung durch Ihre Zielgruppen sein.

Messbarkeit

Die digitalen Medien bieten heute sehr gute und aussagekräftige Auswertungen an, mit denen Sie die Erfolge der Werbemaßnahmen analysieren können, zeitnah und ohne weitere Kosten. Somit erhalten Sie Erkenntnisse, die in die nächsten Aktionen einfließen können. Insgesamt ein erheblicher Vorteil gegenüber analoger Werbung.

Mitbewerber

Wer sich die Zeit für eine kleine Recherche nimmt, wird in der Regel schnell erkennen, dass ein Großteil der eigenen Mitbewerber bereits bei den verschiedenen sozialen Netzwerke vertreten ist. Und: je größer der Vorsprung der Konkurrenz, desto schwerer wird es diesen Nachteil innerhalb der sozialen Medien einzuholen

Wahrnehmung und Bekanntheit

Sind Ihre digitalen Maßnahmen breit aufgestellt, interessieren sich zum einen die Suchmaschinen wie Google & Co. für Ihre Aktivitäten und Veröffentlichungen und indizieren Ihre Inhalte. Zum anderen vergrößern Sie dadurch die Wahrnehmung seitens Ihrer Zielgruppen. Ihr Bekanntheitswert und das Interesse an Ihrem Unternehmen steigen.

Newsletter

E-Mail-Marketing ist im Grunde einfach die Erweiterung von Direkt-Marketing per Post um die Möglichkeiten, die die Digitalisierung heute bietet. Das gilt insbesondere für den Bereich der elektronischen Nachrichten (E-Mails, SMS, Messenger) und reicht von allgemeinen Newslettern bis hin zu personalisierten Produktinformationen. Für eine wachsende Anzahl an Unternehmen ist E-Mail-Marketing bereits fester Bestandteil des Marketing-Mix. Das ist wenig überraschend, wenn man sich die Vorteile beispielsweise gegenüber dem klassischen Direkt-Marketing (auf dem Postweg) ansieht. Das Verbreiten von qualitativ hochwertigen digitalen Inhalten und Informationen per E-Mail geht nun einmal wesentlich einfacher und schneller. Wir geben Ihnen sechs gute Gründe für ein aktives E-Mail-Marketing.

Kosten und Geschwindigkeit

Der Newsletter verbindet heute die Vorteile geringer Kosten mit hoher Geschwindigkeit. Da die meisten Produktionsschritte rein digital erfolgen, ersparen Sie sich sowohl Materialien (Papier, Kuverts) als auch den Zeitaufwand für die Verarbeitung (Druck, Kuvertierung, usw.). Außerdem entfallen die Versandkosten. Die Zustellung selbst erfolgt dann innerhalb weniger Minuten und ist damit deutlich schneller als der Postweg.

Einfache Handhabung

Das Erstellen eines Newsletters kann heute mit ausgereiften Programmen am PC erledigt werden. Ob Bilder, Texte oder weiterführende Links, alle Informationen können durch Vorlagen einfach und professionell gestaltet und an die Adressaten versendet werden.

Interaktiv und weiterführend

Der Newsletters bietet Ihrem Leser die Möglichkeit, aktiv mit Ihnen Verbindung aufzunehmen. Um nur drei Beispiele zu nennen: Kommunikation per Kontaktformular; eingefügte Links können zu weiteren Informationen führen; und/oder Weiterleitung auf Ihre Kanäle der sozialen Netzwerke. So kann der Leser die für ihn relevanten Informationen dem Newsletter entnehmen.

Gezielte Kampagne

Da der Newsletter genau an die Adressaten versendet wird, die sich aktiv und freiwillig dafür angemeldet haben, werden die Streuverluste gegen Null reduziert. Diejenigen Leser, die den Newsletter nicht mehr abonnieren möchte, können sich ganz einfach abmelden und erhalten ihn zukünftig nicht mehr, da der Eintrag in der Datenbank gelöscht wird.

Erfolgskontrolle

Die Newsletter-Programme geben Ihnen die wesentlichen Auswertungen über Ihre Newsletter-Kampagne. Welcher Nutzer hat den Newsletter wann und wie oft geöffnet; wie hoch ist die Gesamtanzahl der geöffneten E-Mails und welche Links wurden vom Nutzer angeklickt. Diese Informationen liefern Ihnen Entscheidungsgrundlagen für weiterführende Aktionen.

Zielgruppen

Mit „A/B Tests“ können Sie Ihrer Zielgruppe z.B. zwei Newsletter zusenden, die sich in ihrem Design, dem Inhalt und dem Stil unterscheiden. Die Auswertungsmöglichkeiten der Newsletter-Programme geben dann Aufschluss darüber welche Variante die höhere Aufmerksamkeit erzielt hat. Das schafft die Grundlage für künftige Newsletter und erhöht gleichzeitig den Rücklauf und die Akzeptanz.

Sind Sie bereit gemeinsam durchzustarten? 🚀

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir besprechen persönlich wie Sie digital durchstarten können!

Alf Gegenfurtner

Geschäftsführer

+49 171 6900290
hallo@interness.de